Trendsport · Silbendrexler · Quickies

1535 Aufrufe

Neue Beiträge   |  Forenliste   |  Registrierung   |   Archiv   |   a n m e l d e n

 

     Silbendrexler



Trendsport

   17.11.2014, 20:26 / 2 x geändert



War einmal ein Bungeeseil,
ein wenig lang. Die Klippe steil.
Bungeespringer flog ein Stück,
prallte auf, kam nicht zurück.
Publikum - zunächst schockiert -
hat dann verhalten applaudiert.

 

     Gerd



Trendsport

   17.11.2014, 20:57 / 2 x geändert



Hallo Silbendrexler,

der Spaß lebt hier auch vom Rhythmus. Allerdings stimmt das Maß nicht in jeder Zeile. Durch zwei kleine Kürzungen in Zeile zwo und Zeile sechs passt es wieder und liest sich runder. Hier einmal ein Vorschlag:

War einmal ein Bungeeseil,
etwas lang. Die Klippe steil.
Bungeespringer flog ein Stück,
prallte auf, kam nicht zurück.
Publikum - zunächst schockiert -
hat verhalten applaudiert.

Nach meinem Eindruck bleiben Sinn und Effekt erhalten, wie gesagt, nur ein Vorschlag eben. Das geht bestimmt auch besser.

Den ringelnatzschen Bumerang habe ich so noch nicht gelesen, doch ebefalls vergnüglich und in unsere Zeit transferiert.

Grüße in den jungen Abend

Gerd

 

     Silbendrexler²



Trendsport

   18.11.2014, 12:03 / 1 x geändert



Hallo Gerd,

danke für den Post und den Verbesserungsvorschlag. Ist so akzeptiert.

Der "neuzeitliche" Bumerang kam mir gestern in den Sinn, als ich von Ringelnatz' 80stem Todestag las. Ich bin mit Ringelnatz, wie auch mit Erhardt, Kästner und Roth, gewissermaßen aufgewachsen. Insofern schäme ich mich schon fast, das einfach nur so hingehauen zu haben.

Wenn ich jetzt länger drauf schaue, kommt meine eigentliche Intention in den Schlusszeilen auch nicht so richtig raus. Deshalb hier noch ein Versuch:

War einmal ein Bungeeseil;
War zu lang. Die Klippe steil.
Bungeespringer flog ein Stück,
Prallte auf. Brach das Genick.
Publikum hat - kaum schockiert -
Nur verhalten applaudiert.

Viele Grüße
Lutz

 

     Jolante



Trendsport

   18.11.2014, 17:44 / 1 x geändert



Hallo Silbendrexler. Deine erste Version gefällt mir besser (kam nicht zurück). So ist es offener, finde ich. Auch hätte ich einen anderen Schluss gewählt, z.B.: Publikum hat -kaum schockiert-, applaudierend reagiert. Aber es ist dein Gedicht und insofern könnte ich verstehen, dass dir meine Einmischung missfällt. Ich jedenfalls hatte Spaß an deiner kleinen Ringelnatz-Versuchung.

Es grüßt Jolante

 

     Gerd



Trendsport

   19.11.2014, 17:26



Ay Lutz,

die vier genannten hatten nicht nur die Belustigung erster Kajüte zu bieten, nein, das war spitziger und hintersinniger Humor von Format. Onkel Heinz und all die andern konnten mit Worten und Pointen spielen, wie nur wenige. Es ist durchaus erlaubt dem Federstrich eines größeren Genius zu folgen und jenem eine eigene Note mitzugeben. Es gab ja auch keine Aufrufe zur Lynchjustiz durch einen aufgebrachten Mob mit brennenden Fackeln, Holzprügeln und Mistgabeln. Allerdings gefällt mir die erste Version ebenfalls besser. Da geht es mir gleich der lieben Jolante - sei mir herzlich gegrüßt an dieser Stelle. Die Art der Sinnigkeit hat einen größeren Wiedererkennungswert und will mir somit in ihrer Aussage gelenkiger dem Vorbild folgen. Doch ungeachtet dessen ist der harte Aufschlag der Funktion deutlich hinderlich. Jeder weiß in der ersten Variante, dass es dem Hüpfer mehr als schlecht ergangen sein kann. Dennoch oder gerade deshalb stellt sich dieser schwarzhumorige Schmunzler ein. Doch will sich mir ein solcher in der ungeschminkten Aussage nicht mehr auf Mund und Wangen legen.

Grüße in den jungen Abend

Gerd

 

     Silbendrexler²



Trendsport

   26.11.2014, 11:49



Gut.
Alle Einwände registriert und verarbeitet.
Hier also die definitiv letzte Versuchung:


War einmal ein Bungeeseil.
War zu lang. Die Klippe steil.
Bungeespringer flog ein Stück.
Prallte auf. Kam nicht zurück.
Publikum hat - ungerührt -
Stundenlang noch hingestiert.

 

     ruelfig



Trendsport

   26.11.2014, 21:41



Ich mag den Bastard lässig und gemein,
auch wenn er nicht ganz sauber ist,
der kleine Reim.

 

     Gerd



Trendsport

   29.11.2014, 15:37



Hey Lutz,

Danke für Dein Bedenken und Feilen. Eine Hommage an den alten Ringelnatz, die ihm so vielleicht auch Spaß gemacht hätte.

Lutztiche Grüße

Gerd

 

Trendsport




  SYNEKDOCHE.DE
~ Startseite
kafkaesk
~ Neue Beiträge
~ Beiträge suchen
Literatur
~ Prosa
~ Gedichte
~ Diskussionen
~ Literaturwissenschaft
Literatur
~ Impressum

  Online

  Aktuelle Themen

Meinung

Basissatz: Inhalt oder Gehalt?

Kurzreferat zu Friedrich Nagelmann

2zeilenTiere + Konsorten

Amiland

tasmanischen Silberbäumen lauschen

Glühender Sand

Das leere Schlachtfeld

Hoher Geburtstag

Antifeudale Lyrik im Stile Bürgers?

Klug geschissen

Schnapsidee

Nicht

Denk ich an Deutschland...

Kitsch als legitiemer Begriff in der

Der Ablaut und Ablautsystem

Hilfe! Suche...

Fiktionale vs. faktuale Erzählung

was wir geben (so nett, en passant)

Was ich nie wieder fand