Öffentlich-rechtliche · ruelfig · Constance

1064 Aufrufe

Neue Beiträge   |  Forenliste   |  Registrierung   |   Archiv   |   a n m e l d e n

 

     ruelfig



Öffentlich-rechtliche

   27.01.2014, 22:18



Studios voll mit geistlosen, fahlen
Gespenstern, die in Zungen lallen -
dafür muss ich Beiträge zahlen?

Hier kann keiner geradeaus sprechen,
dass sich den Ohren die Fäuste ballen -
daür soll ich Beiträge blechen?

Beliebigkeitsinfos in kurzen und knappen
Bildern, die aus allen Rahmen fallen -
dafür darf ich Gebühren berappen?

Krimis, die ihre Gattung verhöhnen,
man möchte dem Autor eine knallen -
dafür kann ich Beiträge löhnen?

Und geht das Programm an geistigen Krücken,
die Chefs residiern in geräumigen Hallen -
dafür auf ewig Gebühren abdrücken?

Die öffentlich-rechtlichen Mühlen mahlen,
Volksmusimörder wabern und wallen.
Sender weit draußen im grenzlos Banalen -
dafür muss ich Beiträge zahlen?

 

     ruelfig²



Öffentlich-rechtliche

   30.01.2014, 21:07



"Zur Zeit liegen bei uns auf der Heizung neben dem Klo: "Hägar der Schrecklich" und "Primanerlyrik, rororo Dezember 1965".
Wir und alle unsere Gäste haben vergeblich in letzterem nach dem 'Gedicht' Öffentlich-rechtliche von ruelfig gesucht. Es gibt das Gedicht dort nicht. Obwohl es eindeutig da hin gehört."
von Hans-Joachim Griebe

"Hägar der Schrecklich" ist wirklich schrecklich, da bekäme ich Verstopfung. Dass mein "Gedicht" sich nicht finden lässt im Kompendium "Primanerlyrik, rororo Dezember 1965" liegt wahrscheinlich daran, dass es 1954 verfasst wurde. Werde aber zügig eine nachträgliche Veröffentlichung beantragen, damit es auch da zu lesen ist, wo es hingehört.
Ansonsten sollte man keine Bücher auf die Heizung legen, das mindert die Leistung. Und das bei den Preisen.

 

Öffentlich-rechtliche




  SYNEKDOCHE.DE
~ Startseite
kafkaesk
~ Neue Beiträge
~ Beiträge suchen
Literatur
~ Prosa
~ Gedichte
~ Diskussionen
~ Literaturwissenschaft
Literatur
~ Impressum

  Online

  Aktuelle Themen

Meinung

Basissatz: Inhalt oder Gehalt?

Kurzreferat zu Friedrich Nagelmann

2zeilenTiere + Konsorten

Amiland

tasmanischen Silberbäumen lauschen

Glühender Sand

Das leere Schlachtfeld

Hoher Geburtstag

Antifeudale Lyrik im Stile Bürgers?

Klug geschissen

Schnapsidee

Nicht

Denk ich an Deutschland...

Kitsch als legitiemer Begriff in der

Der Ablaut und Ablautsystem

Hilfe! Suche...

Fiktionale vs. faktuale Erzählung

was wir geben (so nett, en passant)

Was ich nie wieder fand