Hannah Arendt · stellina · Gäste-Lounge

1220 Aufrufe

Neue Beiträge   |  Forenliste   |  Registrierung   |   Archiv   |   a n m e l d e n

 

     stellina



Hannah Arendt

   16.01.2014, 12:33



Mich hat letztens jemand gefragt, warum man in Germanistik Hannah Arendt liest, da sie ja eine politische Theoretikerin war und keine Germanistin. Hat jemand eine Idee?

 

     augustine



Hannah Arendt

   17.01.2014, 23:49 / 1 x geändert



Hannah Arendt war eine ausgezeichnete Stilistin, wie ich finde; prägnant, manchmal scharf.
Sie war auch eine großartige Briefschreiberin. Das hat mich fasziniert, und ein Ergebnis war ein Beitrag hier:

http://www.synekdoche.de/thema1128.htm&hilight=Hannah+Arendt


Und überhaupt: Germanistik ist doch nicht nur auf fiktionale Texte beschränkt.
Gruß augustine

 

Hannah Arendt




  SYNEKDOCHE.DE
~ Startseite
kafkaesk
~ Neue Beiträge
~ Beiträge suchen
Literatur
~ Prosa
~ Gedichte
~ Diskussionen
~ Literaturwissenschaft
Literatur
~ Impressum

  Online

  Aktuelle Themen

Meinung

Basissatz: Inhalt oder Gehalt?

Kurzreferat zu Friedrich Nagelmann

2zeilenTiere + Konsorten

Amiland

tasmanischen Silberbäumen lauschen

Glühender Sand

Das leere Schlachtfeld

Hoher Geburtstag

Antifeudale Lyrik im Stile Bürgers?

Klug geschissen

Schnapsidee

Nicht

Denk ich an Deutschland...

Kitsch als legitiemer Begriff in der

Der Ablaut und Ablautsystem

Hilfe! Suche...

Fiktionale vs. faktuale Erzählung

was wir geben (so nett, en passant)

Was ich nie wieder fand