Erich Mühsam- Ernst Lotz? · Marxim · Gäste-Lounge

1050 Aufrufe

Neue Beiträge   |  Forenliste   |  Registrierung   |   Archiv   |   a n m e l d e n

 
        Marxim
        (Gast)

Erich Mühsam- Ernst Lotz?

   01.11.2013, 20:55



Guten Tag,
ich sitze gerade an einem Deutschreferat und komme irgendwie nicht weiter.
Thema des Referats ist ein Vergleich des "idealistischen Manifests" von Mühsam mit dem expressionistischen Werk "Aufbruch der Jugend" von Ernst Lotz.
Die einzige Schnittstelle in den Themen kann ich in der Wertschätzung der Jugend erkennen. Theoretisch müssten die Ziele und lyrischen Mittel des Naturalisten Mühsam doch im Gegensatz zu denen Lotzes stehen?

Wenn mir jemand einen kleinen Denkanstoß geben würde, wäre ich dafür sehr dankbar.

Gruß

 

     augustine



Erich Mühsam- Ernst Lotz?

   02.11.2013, 13:46 / 2 x geändert



Da hat Gretchen/Pega Mund/(Bärbel Kokoff) vergessen, ihren Hinweis auf einen Faden zu Erich Mühsam hierher zu schreiben, wo er vielleicht nützlicher ist als an der Stelle, wo er steht:

http://www.synekdoche.de/thema4431.htm&h...=erich+m%FChsam


augustine

 

     Pega Mund



Erich Mühsam- Ernst Lotz?

   02.11.2013, 17:28



hilfreich (für Marxim) dürfte der mühsam-link evtl. dann werden, wenn man (ich) genug über -> ernst willhelm lotz wüsste und vergleiche/bezüge anregen könnte ...

kann ich aber aktuell nicht. leider.
gretchengrüße-> gretchenfragen, extra dumm!

 

Erich Mühsam- Ernst Lotz?




  SYNEKDOCHE.DE
~ Startseite
kafkaesk
~ Neue Beiträge
~ Beiträge suchen
Literatur
~ Prosa
~ Gedichte
~ Diskussionen
~ Literaturwissenschaft
Literatur
~ Impressum

  Online

  Aktuelle Themen

Meinung

Basissatz: Inhalt oder Gehalt?

Kurzreferat zu Friedrich Nagelmann

2zeilenTiere + Konsorten

Amiland

tasmanischen Silberbäumen lauschen

Glühender Sand

Das leere Schlachtfeld

Hoher Geburtstag

Antifeudale Lyrik im Stile Bürgers?

Klug geschissen

Schnapsidee

Nicht

Denk ich an Deutschland...

Kitsch als legitiemer Begriff in der

Der Ablaut und Ablautsystem

Hilfe! Suche...

Fiktionale vs. faktuale Erzählung

was wir geben (so nett, en passant)

Was ich nie wieder fand